abc podcast

abc podcast

Abschied vom Walde - Beziehungen zwischen Kunst und Forst

Abschied vom Walde - Beziehungen zwischen Kunst und Forst

Talk im Kahán Art Space "Abschied vom Walde: Beziehung zwischen Kunst und Forst"

Wie reguliert sich die Natur? Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf unseren heimischen Wald und welche Rolle können Kunst und Technik bei der Pflege des Waldes spielen? Mit diesen Fragen setzt sich der Künstler Andreas Greiner in seiner aktuellen Ausstellung „Jungle Memory“ im KAHÁN ART SPACE Vienna auseinander.

Moderiert von PARNASS-Chefredakteurin Silvie Aigner tauscht sich der Künstler Andreas Greiner mit der Vienna Biennale for Change-Kuratorin Marlies Wirth und den Expert:innen aus der Forstwirtschaft, Marianne Schreck und Silvio Schüler (beide Bundesforschungszentrum Wald) über diese Themenfelder aus.

Zu Wort kommen:
Andreas Greiner (Bildender Künstler)
Marianne Schreck (Bundesforschungszentrum Wald)
Silvio Schüler (Bundesforschungszentrum Wald)
Marlies Wirth (Kuratorin Vienna Biennale for Change, MAK)

Nicole Adler - Journalistin, Bestseller-Autorin und Salon Gastgeberin im Gespräch

Nicole Adler ist Journalistin, Fashioneditor und Herausgeberin der Bestsellerreihe For Women Only, ein City-Guide Format für  europäische Städte, erschienen im Brandstätter Verlag.

Nicole rief außerdem for Women only Network ins Leben und gibt dort Frauen eine Plattform, um sich auszutauschen, voneinander zu lernen und zu profitieren. Als Gastgeberin fungiert sie gemeinsam mit Kulturmanagerin Ema Kaiser und lädt regelmäßig Künstlerinnen in den Salon am Schwarzenbergplatz.

In dieser Episode sprechen wir über die Initialzündung ein City Guide Format für Frauen zu kreiieren, den Erfolg und das Scheitern und wie sich Städtetourismus post-pandemisch entwickelt.

Daniel Hora – Von innen nach außen

.MEGATABS architekten sind Daniel Hora und sein Team, das interdisziplinär in den Kerngebieten Architektur, Design und Grafik arbeitet, wobei die Größe eines Projektes keine Rolle spielt. Die Bandbreite an Projekten reicht dabei von städtebaulichen Masterplänen über Schul- und Wohnbau bis hin zur Shop Architektur und Möbelbau. Jede neue Aufgabe ob „MEGA”- groß oder „TABS”- klein ist für sie eine Herausforderung, die sie gerne annehmen.
Im aktuellen Podcast sprechen wir über Schanigärten und Hotels, Souterrain und welche Rolle Licht in ihren Projekten spielt.

Gute Architektur bedeutet für uns Potentiale der individuellen Gegebenheiten zu erkennen, und diese für das Projekt zu nutzen, wobei der Mensch als Nutzer immer im Mittelpunkt steht.

CIN CIN – von Print bis Face Filter

CIN CIN ist ein Studio für Motion-, Print- und Web-Design. Jasmin Roth und Stephan Göschl, die beiden Köpfe hinter CIN CIN, sagen über sich: „Weil wir glauben, dass Design das Leben in vielerlei Hinsicht verbessert, ist es unser Ziel, ganzheitliche Lösungen für Kund:innen anzubieten. Unsere Arbeit, wie auch unsere Arbeitsweise sollen einen sinnvollen Beitrag zur Gesellschaft und zur zeitgenössischen Kultur leisten.“ Aktuell verantworten sie unter anderem die diesjährige ImPulsTanz Kampagne inklusive Face Filter Entwicklung für Instagram. Im Podcast erzählen sie uns über ihre Anfänge, ihre Herangehensweise und geben Einblick hinter die Kulissen ihrer Arbeit.

Josephine Herrmann

Die Architektin Josefine Herrmann erforscht die Geburtshilfe als architektonische Typologie und analysiert zu diesem Zwecke zehn Einrichtungen in Wien.

Mit dem Resultat und dem Fachwissen praktizierender Hebammen, Gynäkologen und Neonatologen stellt die Autorin Entwurfskriterien auf, um eine eigenständige Typologie der Geburtshilfe zu formulieren, die bisher in das Konglomerat des Krankenhauses eingebettet ist und keine spezifischen architektonischen Qualitäten entwickeln konnte. Ein praktischer Teil der Arbeit zeigt die Umsetzung der formulierten Kriterien und der architektonischen Spezifikation. In diesem Podcast spricht Josefine Herrmann über ihre Forschung und Erkenntnisse.

Stadtarbeit - Johanna Pichlbauer

Johanna Pichlbauer ist Designerin, studierte Maschinenbau an der TU und Industrial Design an der Angewandten in Wien, Forbes zählte sie zu den "30 under 30" und laut Selbstbeschreibung ist sie "Poetry in Technology" auf der Spur. Hier sprechen wir darüber, wie man die Energiewende mittels eines Theaterstücks den Menschen näherbringt, über Spielzeug von morgen und Johannas Erfahrungen, als sie beim Format Stadtarbeit Teil der Vienna Design Week war.

Kiss the Messenger - das Interview zum Buch

Ana Berlin spricht mit Silvie Aigner, Chefredakteurin von PARNASS über ihr neues Buch:

KISS THE MESSENGER - Communication for Creatives

erschienen bei Pool Publishing

Ein Handbuch für Public Relations und Medienarbeit, zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Architektinnen, Designern, Fotografinnen, Grafikern, Künstlern, Projektmanagerinnen, Start-ups – kurzum auf Entrepreneurs, die als One-WoMan-Show oder im Team nach mehr Publizität für ihre Inhalte streben.
Nie zuvor hatten so viele Menschen so viel Wissen parat. Diese Fülle und Verfügbarkeit bergen ungeahnte Chancen und Möglichkeiten. Die vernetze Welt steht aber bekanntermaßen auch für einen nie dagewesenen Wettbewerb um Aufmerksamkeit. Kiss the Messenger gibt Einblick in die heute zur Verfügung stehenden Kanäle, online und offline und behandelt in komprimierter Weise Themen der PR. Vom Geschichten entwickeln und für Medien aufbereiten, über das richtige Timing, den Aufbau eines Presseverteilers, bis hin zu Bildsprache und Social Media Nutzung – die hier beschriebenen
Handlungsanleitungen vermitteln eine gute Basis, um mediale Aufmerksamkeit
und Gehör beim gewünschten Publikum zu erwirken.
Ergänzend versammeln wir die Erfahrungen von Journalistinnen und Medienmachern,
sowie Protagonisten aus Architektur, Design und Grafik, die ein besonderes Gespür für
Kommunikation auszeichnet.

erhätlich unter p-oo-l.com

Auszeit PUNKT

Passend zum Jahresbeginn dürfen wir euch in dieser abc Podcast Folge die Initiative Auszeit PUNKT vorstellen. Christoph Anderle und Oliver Tropper wollen in ihren Formaten zu mehr Mut und Zuversicht verhelfen. Angesiedelt zwischen Unternehmensberatung, Naturerlebnis und Selbsterfahrung leiten sie an, wer auf der Suche nach mehr Klarheit und Perspektivenwechsel ist. Ihr Motto lautet: wer stehen bleibt, kommt weiter.

Oliver ist gelernter Jurist und blickt auf 15 Jahre Arbeitserfahrung im Corporate Management zurück. Vor einigen Jahren vollzog er seinen eigenen Kurswechsel und unterstützt fortan freiberuflich andere auf ihrem Weg zu mehr Zufriedenheit. Christoph studierte Sportmanagement und etablierte ebenfalls fünfzehn Jahre lang Yoga/ Kite/ Surf-Retreats in Galizien in Spanien und in Marocco unter dem Namen OndaRoot. Zurück in Österreich lebt und arbeitet er von Kitzbühel aus.

Thomas Draschan

Thomas Draschan, bildender Künstler und Filmemacher mit Wohnorten in Wien und Berlin nimmt uns in dieser Folge mit auf die Reise seiner bisherigen Karriere. Stationen waren die Klasse an der Frankfurter Städelschule bei Meister Peter Kubelka, preisgekrönte Filmprojekte mit wunderbaren Titeln wie „Metropolen des Leichtsinns“ oder „To the happy few“, seine Hinwendung zur Kunst, Collagen, Fotografie bis hin zu Fragen der Existenz, dem rasanten Waldsterben und Mobilität von heute und morgen. Anlass ist das von Thomas Draschan aktuell aufgelegte Künstlerbuch „Bäume fällen kann jeder Narr“.

Calienna

GROW EVERY DAY. That's their motto and way of life. Clienna is a destination, a store, a café, event space, and design studio dedicated to serving its customers and community by inspiring a relationship with nature and introspection through plants, thoughtful objects, books and conversation in Vienna's 7th district.

In-depth
They believe that in a world heavy with mixed messages, over-consumption, social media distraction, and an ongoing push for faster, cheaper, and more efficient solution — we, as humans, are not just hurting our environment, we are losing our connection to it, and to ourselves. This deterioration, especially in city living, can lead to increased anxiety, stress, and life lived out of balance.

It is their ambition to help increase consciousness and to inspire growth into our everyday lives. They are interested in finding simple ways to reconnect with nature and therefore with oneself by providing different entry points that individuals can discover for themselves long their own paths, whether that be through plants, insightful reading and conversation, introspective art, or thoughtfully made products.

This is the Calienna state of mind.

Take your time and listen to Miri and Christian talking about life, their relationship and their motivation and how it all comes together now at Calienna.